Irische Molkereiprodukte aus Weidehaltung – wo wir im Einklang mit der Natur arbeiten

Milchprodukte-aus-Irland

Wenn es um Molkereiprodukte geht, sind Verbraucher auf der ganzen Welt immer mehr auf der Suche nach natürlichen, nachhaltigen und qualitativ hochwertigen Produkten.

Dank unserer üppigen Weiden, unseres milden Klimas und unserer langen landwirtschaftlichen Tradition sind wir hier auf der grünen Insel perfekt aufgestellt, um die wachsende Nachfrage nach hochwertigen Molkereiprodukten aus Weidehaltung zu bedienen. Unsere Farmer arbeiten auch heute noch mit Sorgfalt, Hingabe und Respekt für unsere Traditionen. Daher ist Irland führend bei Standards für Weidehaltung.

Jetzt können wir das auch nachweisen durch den Grass Fed Standard für irische Molkereiprodukte, eingeführt von Bord Bia, Irlands halbstaatlicher Handelsagentur für Lebensmittel und landwirtschaftliche Erzeugnisse.


Was ist der Grass Fed Standard von Bord Bia für irische Molkereiprodukte?

Unser neuer Grass Fed Standard wurde von Bord Bia, Irlands halbstaatlicher Handelsagentur für Lebensmittel und landwirtschaftliche Erzeugnisse, entwickelt und ist der weltweit erste unabhängig bestätigte Standard, durch den der Weidehaltungs-Status jeder einzelnen Kuhherde glaubhaft nachgewiesen und verifiziert werden kann. Dadurch wird verlässlich belegt, was wir bereits seit Langem wussten: Das Gras und Weidehaltung entscheidend für die Qualität irischer Molkereiprodukte sind.

Der Grass Fed Standard von Bord Bia bietet die datenbasierte Sicherheit, dass irische Molkereiprodukte von Kuhherden stammen, deren Ernährung im Durchschnitt zu 95 % aus Gras und Futter auf Grasbasis bestand und die durchschnittlich 240 Tage im Jahr auf offenen Weiden gegrast haben. Nur Molkereiprodukte von Herden, die diese Grenzwerte einhalten, dürfen den Grass Fed Standard von Bord Bia tragen.

Unser Standard verwendet Daten, die während Farm-Audits im Rahmen des nationalen Nachhaltigkeitssicherungskonzepts für Milch und Molkereiprodukte (SDAS) von Bord Bia erfasst werden. Das SDAS ist ein freiwilliges Konzept, das im Zusammenhang mit Origin Green, Irlands nationalem Nachhaltigkeitsprogramm für Lebensmittel, durchgeführt wird.

Durch den Standard können irische Verarbeiter nun nachweisen, dass ihre Molkereiprodukte aus Milch von zertifizierten Kuhherden stammen.



Warum wurde der Grass Fed Standard von Bord Bia entwickelt?

In der ganzen Welt suchen Konsumenten verstärkt nach Molkereiprodukten, welche auf Weidehaltung basieren und auch der Markt fordert entsprechende Belege. Marktforschungsergebnisse von Ernst & Young zeigen, dass 50% der Konsumenten weltweit Rindfleisch aus Weidehaltung bevorzugen. Nahezu zwei Drittel (64%) der Konsumenten sind bereit mehr für Rindfleisch aus Weidehaltung auszugeben, da es mit „Natürlichkeit“, „Gesundheit“ und „Hochwertiger Qualität“ verbunden wird. 

Bord Bia’s Grass-Fed Standard vermittelt die Garantie, dass Irland sich zu Molkereiprodukten ausschließlich von Herden aus Weidehaltung verpflichtet.

Für Einzelhandels- und Gastronomiekunden irischer Molkereiprodukte ist der Grass Fed Standard der neueste Ausdruck einer langfristigen Verpflichtung zu Exzellenz. Diese Exzellenz macht Irland zu einem der führenden Exportnationen für Molkereiprodukte in Europa und zur ersten Wahl für Verbraucher, die Molkereiprodukte von höchster Qualität aus Weidehaltung nachfragen.

Der Grass Fed Standard von Bord Bia wurde in Abstimmung mit weiteren wichtigen und relevanten Interessengruppen aus dem Molkereisektor einschließlich des Landwirtschaftsministeriums, Teagasc, Farmern und Milchverarbeitern entwickelt. Die irische Molkereibranche implementiert diesen Standard derzeit auf Verarbeitungsebene und plant die Markteinführung zertifizierter Produkte für 2021. Für weitere Details und Informationen zum Grass Fed Standard von Bord Bia für irische Molkereiprodukte klicken Sie bitte hier.


Origin Green

Origin Green ist Irlands führendes nationales Programm für Lebensmittelqualität und Nachhaltigkeit. Die Arbeit der Mitglieder wird gemessen und unabhängig geprüft, um in der gesamten Lieferkette eine kontinuierliche Verbesserung in Bereichen wie Lebensmittelsicherheit, Rückverfolgbarkeit, Tiergesundheit und Tierschutz, Treibhausgasemissionen sowie Wasser- und Bodenmanagement voranzutreiben. Dies ermöglicht es den Landwirten, messbare Nachhaltigkeitsziele für den Umweltschutz festzulegen und zu erreichen.



Rückverfolgbarkeit

Alle ausschließlich mit Gras gefütterten irischen Milchviehherden sind vollständig rückverfolgbar. Jedes Kalb erhält bei der Geburt eine eindeutige Passnummer und ist ein Leben lang anhand der einzigartigen Kennzeichnung mit zwei Ohrmarken identifizierbar. Ebenso kann jedes einzelne Tier in allen Phasen über das nationale System zur Kennzeichnung der Tiere und Aufzeichnung von Verbringungen (Animal Identification and Movement System; AIMS) rückverfolgt werden, ein voll digitalisiertes Rückverfolgungssystem, das vom irischen Ministerium für Landwirtschaft, Ernährung und Marineangelegenheiten betrieben wird.

Außerdem nutzen irische Molkereien hochmoderne Technologie, um die Rückverfolgbarkeit der von ihnen verarbeiteten Milch sicherzustellen – von den einzelnen Höfen bis hin zur Verarbeitung –,um so den hohen Anforderungen ihrer internationalen Kunden nachzukommen.


Irische Milchproduktlieferanten anzeigen

Dairy Suppliers