Hit enter to search or ESC to close

In diesem Monat wurde der Bericht über die Leistung und die Aussichten der irischen Exporte für das Jahr 2023 veröffentlicht. Der Wert der irischen Ausfuhren von Lebensmitteln, Getränken und Gartenbauprodukten erreichte fast 16,3 Milliarden Euro. Die Ausfuhren in die EU machten mit einem Wert von 5,8 Mrd. EUR das zweite Jahr in Folge rund 36% der irischen Gesamtausfuhren aus. Auf Deutschland, Frankreich und die Niederlande entfielen 60% der Verkäufe in die EU. Der Gesamtwert der irischen Ausfuhren ging 2023 im Vergleich zu 2022 leicht um 4% zurück. Dies ist vor allem auf die Inflation und die Krise bei den Lebenshaltungskosten zurückzuführen, die die Verbraucherausgaben weiterhin belasten.

Trotz eines Rückgangs der weltweiten Milchexporte um 8% im Jahr 2023 sind Molkereiprodukte weiterhin der größte Lebensmittelexport Irlands. In vielen Ländern sank der Wert der Milchexporte im Jahr 2023 aufgrund des Rückgangs der Milchpreise. Die weltweiten Milchexporte aus Irland werden für 2023 auf 6,3 Milliarden Euro geschätzt und beliefern 140 Märkte. Der größte Export Irlands nach Deutschland im Jahr 2023 waren ebenfalls Molkereiprodukte, die im Wert von über 360 Millionen Euro ins Land kamen. Butter ist die größte Ausfuhr in diesem Sektor.

Die Ausfuhren von Fleisch und Vieh blieben im Jahr 2023 stabil und erreichten einen Wert von 4,2 Milliarden Euro weltweit. Der EU-Wert von irischem Rindfleisch nach Europa wird auf 1,3 Milliarden Euro geschätzt, was 48% des Gesamtwerts dieses Handels ausmacht. Der Wert der irischen Rindfleischausfuhren nach Deutschland ging 2023 um 10% zurück, was vor allem darauf zurückzuführen ist, dass die Verbraucher weniger teure Rindfleischprodukte  wie Hackfleisch kaufen, da die Lebenshaltungskostenkrise weiterhin die Kaufgewohnheiten der Kunden beeinflusst.

Die irischen Exporte von Getränken und zubereiteten Lebensmitteln nach Deutschland sind im letzten Jahr gestiegen. Die Ausfuhren von Getränken nach Deutschland stiegen im Jahr 2023 um 22% und erreichten einen Wert von knapp 90 Millionen Euro. Die Ausfuhren von Fertiggerichten nach Deutschland stiegen um 23% und erreichten einen Wert von 138 Millionen Euro; damit waren sie nach den Niederlanden der zweitgrößte EU-Exportmarkt für Fertiggerichte. Das Volumenwachstum in Deutschland lag im niedrigen einstelligen Bereich, obwohl das Land eine hohe Inflation zu verzeichnen hatte.

Um den vollständigen Bericht über Leistung und Aussichten einzusehen, klicken Sie hier.

Der deutsche Spirituosenmarkt erfährt derzeit einen bemerkenswerten Anstieg der Popularität von irischen Whiskey. Nach Angaben des IWSR hat irischer Whiskey von 2017 bis 2022 eine beeindruckende Wachstumsrate von 11,4 % aufgewiesen. Dieses Wachstum steht in krassem Gegensatz zu der sinkenden Beliebtheit von Whiskys aus anderen Regionen. Das Wachstum  des irischen Whiskeys zeigt sich besonders in den Premium- und Super-Premium-Segmenten des Marktes. Das weiche und mischbare Profil des irischen Whiskeysübt vorallem eine starke Anziehungskraft auf jüngere Verbraucher aus und spielt eine entscheidende Rolle bei seiner zunehmenden Beliebtheit (IWSR, 2023).

Prognosen zufolge wird dieser Aufwärtstrend den irischen Whiskey in Deutschland bis 2024 und darüber hinaus weiter ins Rampenlicht rücken. Irland hat in den letzten zehn Jahren eine Renaissance der Destillation erlebt, und die Zahl der Brennereien ist von nur vier im Jahr 2010 auf weit über 40 im Jahr 2024 gestiegen. Diese neuen, aufstrebenden Marken zielen strategisch auf den sich entwickelnden Geschmack der jüngeren Demografie auf dem deutschen Markt ab. Auf diese Weise profitieren sie von der steigenden Nachfrage nach irischem Whiskey unter anspruchsvollen Verbrauchern.

Der jüngste Bericht von Bevtrac  über irische Spirituosen auf dem deutschen Markt im Jahr 2024 zeigt eine interessante Facette dieses Trends (IWSR Bevtrac, 2023). Vor allem die Zunahme der jüngeren Bevölkerung, die Premium-Cocktailbars besucht, ist eine treibende Kraft hinter dem Anstieg des irischen Whiskeykonsums. Dieser demografische Wandel ist dem Bericht zufolge auf das aufstrebende und trendige Image zurückzuführen, das mit irischem Whiskey verbunden wird.

Die von der IWSR und Bevtrac erhobenen Daten bestätigen die Widerstandsfähigkeit und den wachsenden Marktanteil von irischem Whiskey in Deutschland. Diese Erfolgsgeschichte ist ein Zeugnis für die Verbindung von Tradition und den sich wandelnden Vorlieben der Verbraucher. Irischer Whiskey hat es geschafft, seine Attraktivität und Relevanz auf dem deutschen Markt aufrechtzuerhalten, was ihn zu einer bevorzugten Wahl für diejenigen macht, die eine hochwertige und genussvolle Spirituose suchen.

Für weitere Informationen über irische Getränkelieferanten kontaktieren Sie uns unter infogermany@bordbia.ie.

Bord Bia hat seinen Beef Shopper Insights Report für Q2 2023 veröffentlicht. Dieser Bericht gibt einen tiefen Einblick in die Kaufentscheidungen der Kunden in Deutschland im zweiten Quartal 2023.

Insgesamt hat sich die Kaufbereitschaft für Rindfleisch (70 %) sowie die generelle Kaufbereitschaft (32 %) in Deutschland etwas erholt, beides jeweils mit einem Anstieg von 2 % im Vergleich zum zweiten Quartal 2022.

Die Erweiterung an unterschiedlichen Rindfleisch-Cuts bleibt jedoch eine Herausforderung, da die Anzahl der unterschiedlichen gekauften Cuts niedrig bleibt.

Die Preise (34 %) für Rindfleisch sind nach wie vor das größte Hemmnis für die Kaufentscheidung, während attraktive Angebote für alternative Proteine (17 %) das zweitgrößte Hindernis darstellen und die Käufer von der Kategorie abhalten. Während einige Verbraucher qualitativ minderwertige Teilstücke kaufen, gibt es aber auch einen Aufschwung beim Kauf von Steak, der um 6% von 38 % im zweiten Quartal 2022 anstieg.

Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist der wichtigste Kaufaspekt für künftige Rindfleischkäufe (35 %), gefolgt von Tierwohl (31 %) und Herkunft (27 %). Darüber hinaus können Geschmacks- (37 %) und Qualitätsverweise (38 %) die Käufer dazu bewegen, auf höherwertiges Rindfleisch umzusteigen.

Hier klicken , um weitere Marktstudien zu entdecken, oder an infogermany@bordbia.ie, um das Bord Bia Büro in Düsseldorf zu kontaktieren.

Mit der ANUGA 2023 steht die größte Leitmesse für die internationale Nahrungsmittelbranche schon bald vor der Tür.

2023 Irish Anuga stand

Bord Bia wird insgesamt 15 nachhaltige Lebensmittelhersteller aus IRLAND auf der Anuga beherbergen und in gleich drei Mesenhallen vertreten sein: 9 Unternehmen in der Fleischhalle (Halle 6.1 A40g-B49g), 3 Unternehmen in der Molkereihalle (Halle 10.1 G20g) und 3 Unternehmen in der Tiefkühlhalle (Halle 4.1 B71g). Alle Hersteller sind geprüfte Mitglieder von Irlands nationalem Nachhaltigkeitsprogramm Origin Green.

Besuchen Sie die Irland Pavillions in den Hallen 4.1, 6.1 und 10.1 und erfahren Sie aus erster Hand, wie die Hersteller mit Hilfe von Origin Green Ihre Einkaufsandforderungen, zum Beispiel im Hinblick auf ihre eigenen Nachhaltigkeitsziele, unterstützen können.

Kontaktieren uns gerne unter infogermany@bordbia.ie, um Ihren Messebesuch effizient zu planen und bereits im Voraus mit den irischen Ausstellern zu vereinbaren.

Im Anschluss an eine kürzlich durchgeführte Einzelhandelssafari in Berlin hat IGD die wichtigsten Trends, die sie in den Geschäften gesehen haben, und deren Zusammenhang mit den allgemeinen europäischen Trends beschrieben. Im Folgenden finden Sie einen Überblick über die fünf wichtigsten Trends.

1.Besseres Preis-Leistungs-Verhältnis – Angesichts der anhaltenden Krise im Bereich der Lebenshaltung präsentieren Einzelhändler weiterhin ihre alltäglichen Niedrigpreise, sowie gleichzeitig hochwertigere Eigenmarkensortimente, die die Qualität hervorheben.

 2.Lokal und saisonal – Die Einzelhändler betonen weiterhin ihre Unterstützung für regionale Produkte. Der Kauf dieser Sortimente gibt den Verbrauchern das Gefühl, dass sie lokale Erzeuger fördern was gleichzeitig die Nachhaltigkeit sowie die eigene Gesundheit unterstützt.

 3. Entwicklung der Vertriebskanäle – Das  Einkaufserlebnis entwickelt sich weiter, da die Einzelhändler Online und Offline miteinander verbinden. Auch Foodservice und Food-to-Go-Angebote in den Geschäften haben zugenommen.

 4. Das Effizienzgebot – Einzelhändler suchen nach Möglichkeiten zur Vereinfachung der Abläufe. Die Technologie ermöglicht es den Verbrauchern, den Prozess der Selbstzahlung zu vereinfachen. Verpackungs- und Technologieinnovationen können auch zu Zeiteinsparungen für das Personal führen.

 5. Besseres für die Umwelt tun – Die Kunden sind sich der Nachhaltigkeit bewusster und erwarten von den Einzelhändlern, dass sie ihnen helfen, ihre Gewohnheiten zu verbessern. Einige Initiativen in diesem Bereich umfassen Nachfüllstationen und Partnerschaften mit Lebensmitteltafeln zur Abfallverringerung.

Für weitere Informationen über nachhaltige irische Lebensmittel- und Getränkeexporteure wenden Sie sich bitte an infogermany@bordbia.ie

 

Um mehr über IGD zu erfahren, klicken Sie auf here

Der Deutschen Fleisch kongress findet am 21./22. November 2023 in Rheingoldhalle Mainz

Bord Bia Deep Dive Session – „Irlands Nachhaltigkeitsstrategie – Maßnahmen, Methoden und Erfolge“

Besuchen Sie unseren Stand auf dem Deutschen Fleisch Kongress am 21./22. November und erfahren Sie im Rahmen der Deep Dive Session mehr über Irlands Nachhaltigkeitsstrategie. Am Beispiel des Rindfleischsektors berichten wir über die aktuellen Entwicklungen, die bereits erzielten Ergebnisse und eingesetzten Methoden zur kontinuierlichen Verbesserung der Nachhaltigkeit.

Farmer walking through his organic beef farm

Und überzeugen Sie sich im Anschluss selbst von der außerordentlichen Fleischqualität unseres irischen Rindfleisches.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Zu unserer Orientierung wären wir sehr dankbar, wenn Sie uns ihre Teilnahme und Interesse am Besuch der Deep Dive Session im Vorfeld kurz per E-Mail an infogermany@bordbia.ie bis zum 03.10. bestätigen könnten.